Rückblick Thementag Verkammerte Berufe & Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften am 01.09.2017 in Hamburg 

 

Der gemeinsame Thementag der Themenkreise Verkammerte Berufe & Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften und Verbände am 1. September 2017 in Hamburg beschäftigte sich mit dem Thema „Berater mit Bestand – spezielle Risiken, spezielle Deckungen I Haftung und Deckung bei Kapitalanlagen und Bestandsübertragungen“.

Dabei wurde vertieft auf Sonderprobleme der Berater von Kapitalanlagen (insbesondere Vermittler und Rechtsberater der Emission) sowie der Situation der Übertragung eines Kundenstandes (wiederum Vermittler und Steuerberater) eingegangen und die spezifischen Haftungsrisiken und Deckungsprobleme in diesen Anspruchsvollen gleichwohl häufigen Sonderkonstellationen beleuchtet.

Im Anschluss an einen leichten Imbiss in den Räumen der Signal Iduna in Hamburg leitete Themenkreisleiter Werner Brase (Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften) den Thementag ein und begrüßte sowohl Referenten als auch die Teilnehmer. 

Kapitalanlagen und deckungsrechtliche Grenzbereiche

Der erste Vortrag wurde durch Herrn Michael Brügge (HDI) zum Thema Treuhand, Comfort Letter, Reliance Letter, Due Diligence und Prospekthaftung und vermittelte einen Überblick über die Haftung und den Versichungsschutz bei fehlgeschlagenen Kapitalanlagen und Insolvenz der Mandantin anhand von anschaulichen praxisnahen Beispielen. 

Aktuelles aus der Anlageberaterhaftung

Im Anschluss folge ein Beitrag von Herrn Martin Karwatzki (Heuking Kühn Lüer Wojtek) zur vertraglichen Haftung und der Abgrenzung zwischen Anlageberatung- und Anlagevermittlung sowie über die deliktische Haftung wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung gemäß § 826 BGB sowie aus § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. Schutzgesetzverletzungen. 

Haftungs- und Deckungsprobleme bei Bestandsübergängen

Der letzte Vortrag durch Herrn Dr. Stefan Jöster (Heuking Kühn Lüer Wojtek) und Herrn Michael Kroll (Liberty Specialty Markets) behandelte zum einen die Relevanz der Thematik als auch die Interessenlage des Verkäufers und Käufers sowie Übergangsformen und die Haftung und Deckung bei Bestandsübergängen.

Der Thementag eröffnete somit einen guten Einblick in die speziellen Risiken der Berater wie auch dessen Deckungen und Lösungen sowie die Deckung und Haftung von Kapitalanlagen Bestandsübergängen.

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme, Aufmerksamkeit und Diskussionsbeiträge sowie die vertieften und spannenden Vorträge der Referenten!

Insbesondere bedanken wir uns bei Herrn Michael Quandt für die kostenlose Zurverfügungstellung der Räume der Signal Iduna in Hamburg. 


Sie haben noch Fragen?

Ansprechpartner:

  Werner Brase  I Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften brase@dgvh.de    

Werner Brase I Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften brase@dgvh.de