Das Zulassungsverfahren zum Masterstudiengang Liability, Risk and Insurance erfolgt über die Rheinische Fachhochschule Köln unter www.rfh-koeln.de

 

1. Zulassungsberechtigung zum Masterstudiengang

Zum Studium dieses Masterstudienganges ist berechtigt, wer

  • einen Bachelorabschluss im Studiengang Versicherungswirtschaft/-wissenschaft, Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften sowie aus Kombinationsstudiengängen wie (Wirtschafts-)Informatik, (Wirtschafts-) Ingenieurwesen, (Wirtschafts-)Psychologie oder in vergleichbaren Studiengängen mit einer Mindestnote von 3,0 und einen ECTS-Rahmen von 240 Creditpoints vorweisen kann
    (Sollte das vorherige grundständige Studium nicht mit 240 CP, sondern mit nur 180 bzw. 210 CP abgeschlossen worden sein, kann die Hochschule für Leistungen, die von einem Bewerber/ Bewerberin in seiner/ihrer vorangehenden einschlägigen beruflichen Praxis erbracht worden sind bis zu maximal 60 CP auf die geforderten 240 CP anrechnen)

    oder

  • das Erste Juristische Staatsexamen in Rechtswissenschaften erfolgreich abgeschlossen hat

    und

  • eine qualifizierte berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr nachweist.

 

2. Studienplatzbewerbung

Die Bewerbung zum Studienplatz erfolgt über die unverbindliche Registrierung über das Online-Formular der RFH www.rfh-koeln.de

Mit dem zugesendeten Antrag reichen Sie dann die erforderlichen Unterlagen ein:

  • Nachweis über den Abschluss eines grundständigen Studiums (Bachelor, Diplom) in Form des Abschlusszeugnisses und der Urkunde

  • Nachweis zur praktischen Erfahrung

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur, Fachabitur, Fachhochschulreife, Meisterbrief o. ä.)

  • Lichtbilder (auf der Rückseite mit Namen versehen)

  • tabellarischer, lückenloser Lebenslauf (eigenhändig unterschrieben)

  • Geburtsurkunde (bei Namensänderung bitte auch die Heiratsurkunde, Adoptionsurkunde, Einbürgerungsurkunde o. ä.)


    Bitte schicken Sie keine amtlichen Unterlagen im Original zu; Urkunden, Zeugnisse u. ä. müssen in gegenbestätigter Kopie eingereicht werden. Es werden notarielle Beglaubigungen sowie Bestätigungen durch Bürgerämter, Arbeitgeber, Kreditinstitute, Pfarrämter u. ä. akzeptiert.

    Bitte beachten Sie, dass bei mehrseitigen Dokumenten alle Blätter des Dokuments aufgefächert, geheftet und gesiegelt werden müssen!
    Auf allen Seiten muss ein Teil des Dienstsiegelabdrucks erscheinen!

 

3. Auswahlverfahren

Wenn Ihre Unterlagen bei der RFH eingegangen sind, werden diese geprüft und Sie erhalten eine Empfangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung.
Sollten Unterlagen fehlen oder unvollständig sein, werden Sie hierüber in der Empfangsbestätigung informiert.
Liegt Ihre Studienplatzbewerbung soweit vor, dass Sie zugelassen werden könnten, befinden Sie sich im Auswahlverfahren. 

 

4. Zulassung

Nach erfolgreichem Auswahlverfahren erhalten Sie dann Ihren Zulassungsbescheid mit der weiteren Vorgehensweise für Ihre Immatrikulation per E-Mail zugesandt.

 

5. Immatrikulation und Vertragsabschluss

Nun erfolgt die Einschreibung persönlich oder mittels einer schriftlich bevollmächtigten Person Ihres Vertrauens an der RFH. Sollten Sie zu dem angegeben Termin verhindert sein, setzen Sie sich bitte mit der Studienberatung in Verbindung. 

 

Kontakt/Bewerben

Studienberatung
Annekatrin Ilk, M.A.
Raum 004
Tel.: 0 221 20302-623
E-Mail: annekatrin.ilk@rfh-koeln.de
Zur Seite der Studienberatung

RFH Studiengangsleiterin
Rechtsanwältin Friederike Scholz
Tel.: 0 1729392468
E-Mail: friederike.scholz@rfh-koeln.de