Neuigkeiten zum Masterstudiengang

 
NB2C0859.jpg

Master of Liability, Risk & Insurance - Aktueller Stand 

Der zusammen mit der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) konzipierte, berufsbegleitende Masterstudiengang befindet sich im finalen Stadium des Akkreditierungsverfahrens. Zwischenzeitlich wurde im Verfahren der Titel des auf die VH zugeschnittenen dreisemestrigen Studienganges in Master of Liability, Risk & Insurance - PI/D&O/Cyber geändert. Diese Anpassung eröffnet der RFH die Möglichkeit, weitere Studiengänge mit hochspezialisierten, versicherungsspezifischen Schwerpunkten anzubieten. Der beantragte Studienabschluss Master of Laws (LL.M.) nebst der spezifischen VH-Schwerpunkte bleibt indes unverändert.

Das beantragte Curriculum umfasst die Fächer Versicherungswirtschaft, Versicherungsrecht, Wirtschaftsstrafrecht/Compliance, Gesellschaftsrechtliche Haftung, Verkammerte Berufe, Financial Lines & Speciality (Cyber/IT), Dienstleister/Vermittler/Vereine/Körperschaften und ein Forschungsseminar. Im dritten Semester soll dann die Erstellung der Masterarbeit im Vordergrund stehen.

Im Juni findet eine Vor-Ort-Begutachtung des Studienganges in der RFH statt, bei der Vertreter aus Berufspraxis und Wissenschaft gemeinsam mit dem Akkreditierungsinstitut ZEvA die Studierbarkeit des Studienganges begutachten. Als interner Vertreter wird Herr Michael Kroll als neu ernannter Studiengangsleiter der DGVH e.V. teilnehmen. Herr Kroll rechnet damit, dass im Anschluss an die Gutachten im Sommer dieses Jahres mit der finalen Akkreditierung des Studienganges zu rechnen ist. Um unseren hohen qualitativen Ansprüchen gerecht zu werden, rechnet Herr Kroll mit einem Studienbeginn zum Sommersemester 2019. In der Zwischenzeit beginnt die Suche nach Dozenten, die für die zuvor genannten Fächer in Frage kommen. Bei Interesse an einem Engagement als Dozent wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Kroll unter kroll@dgvh.de.

Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie zeitnah auf dem Laufenden.