Kooperation mit der Rheinischen Fachhochschule Köln

Masterstudiengang "Master of Executive Risk Insurance" 

Der DGVH e.V. entwickelt zusammen mit der RFH Köln einen auf die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zugeschnittenen Masterstudiengang. Die Konzipierung schreitet voran. Momentan befindet sich der Studiengang im Akkreditierungsverfahren bei der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover. Als Abschluss des überwiegend juristisch geprägten, berufsbegleitenden Studiengangs soll nach einem Forschungsseminar und einer erfolgreich abgeschlossener Masterthesis der akademische Grad Master of Laws „LL.M.“ verliehen werden.

Speziell für Berufstägige ist vorgesehen, dass das Studium in einer monatlichen 2-Tages-Präsenzveranstaltung (Freitag und Samstag) in drei Semestern berufsbegleitend absolviert werden kann. Durch den Einsatz von virtuellen E-Learningangeboten kann der Studiengang bundesweit auch als Fernstudium absolviert werden. Bei den lehrenden Professoren und Dozenten handelt es sich ausschließlich um Personen mit langjährigen Erfahrungen in den spezifischen Lehrbereichen.

In den Seminaren werden neben versicherungsrechtlichen und -wirtschaftlichen Problemen alle Bereiche der Vermögensschaden-Haftpflicht vertieft. So findet eine Spezialisierung in den Bereichen „Verkammerte Berufe“, „D&O“, „Financial Lines & Speciality“, „IT-Versicherungen/Cyber“ sowie im Bereich „Dienstleister und Vermittler, Vereine und Körperschaften“ statt. Somit besteht zum ersten Mal in Deutschland die Möglichkeit, ein Hochschulstudium mit diesen Schwerpunkten zu absolvieren.

Der Studiengang soll 2018 beginnen. DGVH-Mitglieder zahlen eine ermäßigte Studiengebühr. Wir hoffen, mit dem Studium der Nachfrage und Notwendigkeit an zielgerichteter Weiter- und Fortbildung auf akademischem Niveau gerecht zu werden.